Banner

Fortbildung / Studienreisen

Reise zum Voodoofest in Benin im Januar

Das "Voodoofest in Benin" im Januar wird für Sie ein unvergessliches Erlebnis sein. Ziel der Studienreise ist es, Kontakt mit den Würdenträgern des Voodoo in Benin herzustellen um dann die dort vorhandenen Potentiale für die künftige gute Zusammenarbeit in Deutschland, zum Wohle der Menschheit und uns selbst, zu entdecken.
Benin ist das einzige Land in der Welt, in dem Voodoo als Staatsreligion anerkannt ist. Jedes Jahr kommen aus der ganzen Welt Menschen, die das Wesen des Voodoo entweder kennen lernen möchten oder Zeugnis ablegen wollen. Im ganzen Land feiern die Menschen die Tradition, die zu Afrika gehört, egal wie man sie nennen mag. So zelebrierten 1993 das erste Mal gemeinsam der Oberste Würdenträger des Voodoo, Hohepriester HOUNON und die Könige und Ahnen des Landes unter der Schirmherrschaft des Königs Kpodegbe und des Landeschefs Soglo das Voodoofest in Ouidah. Dieses Fest wird der Höhepunkt Ihrer Reise. "Ouidah" war einer der größten Sklavenumschlagplätze und genau dort, wo die Sklaven verschifft wurden, findet alljährlich am 10. Januar das Fest von DAGBO HOUNON statt.

Zur Reisebeschreibung

 

 

x