Banner

Philosophie

Die Stiftung Prinz Dah Bokpe von Allada

Die Stiftung Prinz Dah Bokpe von Allada ist eine Stiftung, die Ihre Arbeit dem afrikanischen Kontinent widmet. Diese Stiftung richtet ihr Augenmerk auf die Förderung des Entwicklungsprozesses der Bildung in afrikanischen Ländern.  Das Ziel der Stiftungsarbeit ist es, mittellosen Kindern und Jugendlichen mit einer besonderen Begabung eine gezielte und langfristige Ausbildungsmöglichkeit zu gewährleisten.

DSC25a.jpg Der afrikanische Kontinent kann zahlreiche begabte junge Menschen vorweisen, deren Talente und Begabungen aufgrund mangelnder Umrahmung der Ausbildungsmöglichkeiten, ein Phänomen, das vor allem durch Armut bedingt ist, der Gesellschaft verloren gehen.

Das bedeutet für die in diesem Fall hauptsächlich afrikanische Gesellschaft einen großen Verlust an, für die eigenständige Entwicklung der entsprechenden Länder, notwendigem Potential. Der Stiftung geht es darum, genau an diesem Punkt anzusetzen, und die erforderliche Arbeit, um den beschriebenen Missstand zu beheben, zu leisten.

Wir wollen gezielt Projekte in afrikanischen Regionen unterstützen und mit unserer Arbeit auf dieser Ebene vervollständigen, indem wir jungen Menschen die Möglichkeit eröffnen sich über einen längeren Zeitraum hinweg einer allgemeinen Ausbildung zu unterziehen. Wir begleiten die Auszubildenden auf ihrem Weg und versuchen diejenigen herauszufiltern, die durch spezielles Können oder eine spezielle Begabung auffallen.

Um diesen Menschen eine erweiterte Ausbildung auf dem entsprechenden Gebiet bereitstellen zu können, erhoffen wir uns mit der Stiftung erfolgreiche Beiträge zu erzielen.

Wir möchten dem afrikanischen Kontinent gleichzeitig seine Traditionen erhalten und also niemanden seiner traditionellen Werte und Erfahrungen entreißen. Das vermittelte Wissen soll im Einklang zu den herrschenden Kulturen stehen sich aber nicht auf diese begrenzen. Es geht also darum aus bestehendem Wissen der dortigen Kulturen neue Ansätze zu formulieren. Hier bietet es sich beispielsweise an Kenntnisse der traditionellen Medizin mit einem allgemeinen Medizinstudium zu verknüpfen und damit neue Erkenntnisse zu erlangen. Die afrikanische Welt soll nicht langfristig auf Gebieten, die sie selbst zu beherrschen in der Lage sind auf Hilfe westlicher Länder angewiesen sein. Es geht darum der Bevölkerung mit einer Anfangshilfestellung den Weg zu ebnen, sodass sie durch eigene Leistung Eigenständigkeit erlangt und die betreffenden Länder dadurch eine selbstständige Entwicklung verfolgen können.

Wir wünschen uns durch die Stiftung den betroffenen Menschen Zufriedenheit zu verleihen. Denn Zufriedenheit erweckt Stärke und Stärke ist die Grundlage zur Weiterentwicklung und trägt demzufolge zum Wohle der Menschheit bei.

 

 

x